APH Bünde Titelbild

verkauft!

5,20 %

Rendite

110.260 €

Kaufpreise ab

20 Jahre

Mietvertragslaufzeit

Seniorenzentrum "Jacobi-Haus" in Bünde

Standort

Bünde

Objektart

PFLEGEHEIM

Baujahr

2012

Flächen

52,00 m² - 70,00 m²

anfängliche Mietrendite

5,20 %

Kaufpreise

110.260,00 € - 148.468,00 €

Fakten & Energieangaben

Anzahl der Gesamteinheiten93
Anzahl der Betten103
Anzahl der Einzelzimmer83
Anzahl der Doppelzimmer10
Mietvertragslaufzeit20,00 Jahre
Verlängerungsoptionsiehe Mietvertrag
Indexierungsiehe Mietvertrag

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt uns noch kein Energieausweis für diese Immobilie vor.

Objektbeschreibung

Das Jacobi-Haus am Ufer der Else ist Teil eines modernen Pflege-,Gesundheits- und Freizeitzentrums in Bünde. Die Einrichtung bietet Menschen die Möglichkeit, im Alter mit individueller Unterstützung ein selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft zu führen.Im Jacobi-Haus setzt das Johanneswerk das derzeit modernste Konzept der Altenpflege um.

Acht Hausgemeinschaften bieten für je 12 bis 13 Menschen ein behagliches Zuhause. Besonders berücksichtigt werden dabei die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und Menschen mit hohem Pflege- und Betreuungsbedarf.Überwiegend Einzelzimmer, ausgestattet mit barrierefreien Bädern, sorgen für Rückzugsmöglichkeiten. In den familienähnlichen Hausgemeinschaften wird der Tagesablauf gemeinsam gestaltet. Die Mahlzeiten können die Bewohner gemeinsam zubereiten, Wäsche kann gewaschen, getrocknet und gebügelt werden.

Darüber hinaus werden regelmäßig kulturelle Aktivitäten angeboten. Ein schön gestalteter, geschützter Garten, der auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet ist, lädt jederzeit zum Verweilen ein. Ein Highlight für Bewohner und Besucher ist die Jacobi-Terrasse, die einen direkten Blick und Zugang auf die Begegnungsmeile bietet.Der Jacobi-Saal mit der neu gestalteten Else-Terrasse steht den Bewohnern für Freizeitangebote und Gruppenaktivitäten zur Verfügung. Der Saal kann auch für Familienfeiern genutzt werden.

Jeden Mittwoch bietet die Jacobi-Haus-Cafeteria Kaffee und Kuchen, Eis, belegte Brötchen und gelegentlich auch kulturelles Programm oder kulinarische Besonderheiten an. Mehrmals im Jahr finden Feste mit Musik, Tanz und leckerem Essen statt.Täglich gibt es ein Angebot zur kreativen Betätigung in der Gemeinschaft. Vom Singkreis über Kino bis hin zu bunten Runden ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Darüber hinaus sorgen viele ehrenamtliche Helfer des Besuchsdienstes für individuelle Einzelbetreuung in Form von Spaziergängen, kleinen und größeren Einkäufen in der nahe gelegenen Fußgängerzone, sowie Besuchen auf Stadtfesten und bei öffentlichen Veranstaltungen.Gleich nebenan ist ein neues Ärztehaus mit vernetzten Praxen und weiteren Gesundheitsangeboten geplant. Direkt vor der Tür soll darüber hinaus die neugestaltete Meile der Begegnung mit Freizeitangeboten für junge und ältere Besucher entstehen.

Standort

Bünde ist eine kreisangehörige Mittelstadt im nordöstlichen Nordrhein-Westfalen rund 20 km nördlich von Bielefeld. Mit circa 47.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt im ostwestfälischen Kreis Herford (Regierungsbezirk Detmold).

Bünde liegt in der Ravensberger Mulde zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge, großenteils in den Flussniederungen der Else. Über 1150 Jahre ist der Ort an der Else alt. Bünde wurde erstmals bereits 853 als "Buginithi" schriftlich erwähnt. Da der Ort einst Zentrum der europäischen Zigarrenindustrie war, nennt man Bünde noch heute die Zigarrenstadt.

Das Stadtgebiet ist stark zersiedelt und weist rund um die Kernstadt Bünde mehrere Siedlungskerne auf, die ursprünglich eigenständige Gemeinden waren. Insbesondere im Süden bildet das Stadtgebiet eine durchgehende Agglomeration mit den Städten Herford und der Gemeinde Hiddenhausen.

Tradition und Innovation sind im Einklang mit der wirtschaftlichen Entwicklung. Bündes Geschichte als Zigarrenstadt hat die Tore geöffnet für den heute gut sortierten Branchenmix.Bünde ist eine sympathische Wirtschafts- und Einkaufsstadt mit guten Verkehrsanbindungen in den Nah- und Fernbereich, überzeugender Infrastruktur, einer modernen Innenstadt und viel Grün in Gärten, Parks und Landschaft.

Der Betreiber

Das Evangelische Johanneswerk e.V. ist ein eingetragener Verein. Seine innere Struktur sorgt für klare Verantwortlichkeiten und reibungslose Arbeitsabläufe. Insgesamt elf räumlich und/oder inhaltlich zusammen- gefasste Regionen bilden die Basis des Johanneswerks. Hier werden - in über 70 Einrichtungen und zahlreichen ambulanten Angeboten – Menschen unterstützt, betreut und gepflegt. Mit rd. 6.200 Mitarbeitern ist das Ev. Johanneswerk einer der größten diakonischen Träger Europas.

Das Johanneswerk wurde 1951 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bielefeld. Mehrere Stabsabteilungen sorgen dafür, dass neue Konzepte entwickelt und im Alltag integriert werden. An der Spitze des Unternehmens stehen ein dreiköpfiger Vorstand und der Verwaltungsrat. Das Ev. Johanneswerk zeichnet sich durch eine moderne Führungskultur im Hinblick auf das Unternehmen und seine Mitarbeitenden aus. Seine Grundsätze für die diakonische Arbeit sind in den fünf Punkten des Leitbildes festgeschrieben.

Kontaktformular

Was dürfen wir für Sie tun?*
Was ist die Summe aus 1 und 8?
Datenschutz*

Kontaktieren Sie uns

+49 (511) 16 90 80 70
+49 (511) 16 90 80 79